Di

28

Sep

2010

Geburtstag :)

Mein Geburtstag hat genau nachts um 12 begonnen, als ich noch kurz mit Mama gesykpt hab, bevor ich ins Bett bin. Hab da auch schon die ersten Geschenke ausgepackt ;) Danke Mama :) Am nächsten Morgen bin ich dann aufgewacht und ich dachte erst, dass meine Gastfamilie meinen Geburtstag vergessen hätte, es war eigentlich wie jeder ganz normale Tag. Ich war schon ziemlich enttäuscht und hab dann auch total Heimweh bekommen. Kathryn hat mich aber total lieb getröstet und vorgeschlagen abends noch essen zu gehen. Später hab ich dann erfahren, dass es in Amerika meistens so is, dass der Geburtstag dann gefeiert wird wenns passt, wenn er also unter der Woche is am Wochenende davor oder danach…komisch Sache und dass die Kinder ihre Geschenke auch erst abends bekommen. Hab mich dann spontan zu nem Frühstück mit Teresa im Pancake-House verabredet und das hat mich schon aufgemuntert. Um 11 waren wir mit Jay im Park verabredet und da hat mich echt was erwartet! Sie hat sich so viel Mühe gegeben! Mich hat ein perfekt vorbereitetes Lunch-Picknick mit Brötchen, Chicken, Ham, Käse, einem soo leckeren Kartoffelsalat, einem leckeren grünen Salat von Teresa, einem Geburtstagskuchen mit Kerzen, einem Luftballon mit Happy Birthday drauf, Getränken und und und. Hab dann sogar nochn Geschenk bekommen! Einen total schönen Bilderrahmen, einen Schal und ne Karte. Außerdem waren noch Shonae, ihr Vater und Bruder und ihre Zwillinge, Teresa mit ihrem Kleinen, Jess mit Johnny, Nina und Hayden (Jay’s Kleine) da. Es war total toll und hat mich total aufgemuntert. Und es war soo schönes Wetter! Es war schon wieder fast zu heiß, wir saßen die ganze Zeit im Schatten ;) Danach sind wir dann heim, ich hab Hammond hingelegt und hab dann noch mit Sophia und meiner Familie gesykpt. Bin dann mit Hamm Ford abholen gegangen (mir hat sogar Fords Lehrerin gratuliert)^^ und sind dann wieder heim gefahrn. Daheim hab ich dann von Ford noch SO eine süße Geburtstagskarte bekommen! Als dann Erik und Kathryn gekommen sind, sind wir in ein Crab-restaurant gegangen, wo das Essen total lecker war! Mittendrin is Kat dann kurz verschwunden und kam mit 2 Geschenktüten wieder. Ich hab ne total schöne weiße Weste mit Fell innen von Weatherproof bekommen, die soo schön kuschelig is, außerdem nen schwarzen Schal und Ohrringe. Meine Gastmutter hat dann gemeint, dass ich nochn Dessert nehmen muss, weil ja schließlich mein Geburtstag is und deshalb hab ich mir noch nen Key Lime Pie bestellt der SO lecker war. Leider aber auch total gehaltvoll und deshalb hab ich ihn mit allen geteilt. Vor allem Ford hat er total geschmeckt! Als wir dann im Auto saßen, hieß es dann, dass wir noch eine Sache heute an meinem Geburtstag erledigen müssen und ich war total verwirrt, als wir an nem Skigeschäft gehalten haben! Mein Hauptgeschenk war dann noch der Colorado-Liftpass für die ganze Saison! Brauch jetzt nur noch ne Skijacke und dann kanns losgehn ;) Danach hab ich mich dann noch mit Teresa, Oda und Claudia im Hardrock-Cafe getroffen, wo wir Cocktails trinken waren (natürlich nichtalkoholische :p) wir haben uns dann alle zusammen noch Nachos mit Käse, Salsa, Sour Cream und Guacamole bestellt, Lecker! Wir durften sogar unsre Hardrock-Cafe-Gläser behalten und ich wurde von den 3 eingeladen. Ich hatte soo einen schönen Geburtstag und bin allen total dankbar, die ihn zu einem schönen Tag gemacht haben!

mehr lesen 5 Kommentare

Do

02

Sep

2010

Jede Menge Essen!

Am Montag hatte ich die Jungs erst ab  halb 10, weil sie davor mit Kathryn noch in der Schule waren um Fotos zu machen. Gegen 10 is dann Mareike mit ihren 2 Kindern gekommen und so war der Vormittag eigentlich ziemlich entspannt, weil die Kinder die meiste Zeit miteinander gespielt, geknetet und Höhlen gebaut haben. Lunch hatten wir dann alle zusammen bei Noodles und Mareike musste dann Keyla in den Kindergarten bringen. Abends hatte ich dann das erste Mal College, wozu mich Teresa abgeholt hat. Der Chor war eigentlich ganz witzig, obwohl die 2Stunden auch ziemlich lang waren. Danach bin ich mit Teresa noch zu King Soopers gefahren, weil sie Für Kaiden noch destilliertes Wasser kaufen musste. Ich hab auch noch ein paar Kleinigkeiten gekauft und danach warn wir noch bei Subway. Ich hatte nur nen Cookie, weil ich ja schon Dinner gegessen hatte und noch total yatt war, aber der war trotzdem sehr gut ;) Danach haben wir uns noch ganz spontan mit Nadine und Oda bei Yogurtland getroffen, saßen nochn bisschen draußen und haben gequatscht.

Dienstags bin ich mit Ford und Hammond erstmal zum Zahnarzt gegangen, weil Hamm dort nen Termin hatte. Er war die ganze Zeit echt total brav, nur Ford war ein bisschen zappelig. Danach haben wir uns dann mit Jay und Hayden, Shonae und den Zwillingen im Park getroffen und hatten dort dann auch ein Lunch-Picknick.

Dienstag abends wollten Teresa, Oda, Claudia und ich eigentlich ins Kino gehen, aber Claudia gings dann nich so gut. Oda hat uns und Nadine dann noch zu sich in den beheizten Pool eingeladen. Es war total dunkel, nur der Pool war beleuchtet. Wir hatten aber total viel Spaß und sind dann nich mehr ins Kino gegangen, sondern länger im Pool geblieben. Irgendwann sind wir dann raus und haben uns, weil wir alle soo Hunger hatten noch ne Pizza bestellt und die auf Oda’s Bett gegessen

Am Mittwoch hatten die Jungs ihren ersten Schultag an der Aspen Academy. Ford is in der ersten Klasse und Hammond in so was wie nem Vorkindergarten. Sahen total süß aus die zwei, vor allem Hammond mit seinem riesen Rucksack auf dem Rücken. Ich bin dann mit Kathryn und den Jungs zur Schule gefahrn, wir haben erstmal Bilder von den Jungs gemacht und haben dann Ford zu seinem Klassenzimmer gebracht. Dummerweise liegen die Klassenzimmer von den Jungs fast am weitesten auseinander wie überhaupt möglich is, naja das hält mich dann immerhin fit ;) Danach haben wir Hamm abgeliefert und es war überhaupt kein Problem, er hat sich im Klassenzimmer gleich an nen Tisch gestellt, hat angefangen mit nem Spielzeug zu spielen, hat uns noch zum Abschied gewunken und gut wars.

Danach hab ich mich dann mit Teresa beim Pancake-House zum Frühstück getroffen und es war soo gut!! Wir haben uns beide nen Crepe bestellt und wollten die dann teilen. Einmal einen mit Kirschen uns Kirschsoße und der andere mit Pecannüssen, Banane, Caramellsoße und Sahne. Hmmm das war sooo lecker! Wir mussten uns nurn bisschen beeilen, weil Teresas Hostmum das Auto gebraucht hat. Ich bin dann also wieder heimgefahrn und wurde von Jay wenig später zum Friseur abgeholt. Des is hier ja soo billig! Ich hab 14$ gezahlt und war sogar echt zufrieden! Danach sind wir noch zu Target, weil beide von uns nochn paar Sachen gebraucht haben und wir außerdem noch nach einem Geschenk für Jess geschaut haben. Haben zwar unsre eigenen Dinger erledigt, haben aber für sie leider nichts gefunden. Weil wir beide Hunger hatten, sind wir dann zu Chili’s gegangen und hatten da Lunch. Weil ich mich zum Skypen verabredet hatte, hat mich Jay dann heimgefahren. Nach dem Skypen hatte ich Jay aber noch versprochen die Haare zu tönen und deshalb bin ich danach nochmal zu ihr. War total witzig, aber ihre Haare sind soo dunkel geworden :D Danach hab ich dann die Jungs von der Schule abgeholt. Hamm war ziemlich geschafft nach dem langen Tag!

Abends hat mich Jay dann abgeholt und wir sind mit Meagen, einem französischen Au-pair und Jess zu Olive Gardens gegangen um ihren Geburtstag zu feiern. Ich hab soo viel von den Breadsticks gegessen, die sind da echt gut. Salat hatten wir auch noch und deshalb hab ich am Ende nich mal mein Hauptessen geschafft ;) war aber sehr lecker!

mehr lesen 1 Kommentare

Mo

30

Aug

2010

Ein Wochenende voller Shopping...

Mein Samstag hat schon super mit nem leckeren Frühsütck aus Nutellabrot (sogar mit Original deutscher Nutella), einem Smoothie und ein bisschen Skypen begonnen. Später hab ich mich dann mit Teresa auf den Weg zu den Outlets in Castle Rock gemacht und wie es sich später rausgestellt hat, hatte es sich echt gelohnt! Wir haben beide total die Schnäppchen gemacht und schöne Sachen gefunden ;)

Als erstes sind wir zu Aeropostale (einem meiner Lieblingsläden hier in den USA) udn haben beide auch einiges gefunden. Während ich auf ne freie Umkleide warten musste, hat mich ständig ein Typ aus dem Laden vollgetextet, von dem ich eh nur die Hälfte verstanden hab. Als ich dann in Teresas Umkleide bin, ging ihrs genauso...Nachdem wir dann gezahlt hatten (ich mit meinem ganzen Kleingeld, hat also etwas länger gedauert, aber ich wollte es einfach mal loswerden :D) hat uns der Typ dann nochmal angesprochen und uns seine Handynummer gegeben, falls wir hier mal Hilfe brauchen... haha :Dwar aber sehr witzig.

Danach sind wir dann weiter zu PacSun, wo wir beide ne Sweatshirtjacke für 3!$ gefunden haben!Waren außerdem noch bei Nike, Adidas, Fossil, Gap, Coach, Guess und vielen anderen Geschäften. Zwischendrin warn wir noch was essen und sind danach noch in 2 Süßigkeitenläden gegangen, in denen wir dann immer was probiert haben. Wir warn am Anfang aber beide nochn bisschen vorsichtig, weil wir nicht wussten, ob es wirklich free samples waren oder man dafür zahlen muss. Wir kamen den Leuten in dem Geschäft bestimmt ein bisschen komisch vor und als wir dann gefragt  haben ob wir uns ein Stück nehmen dürfen. Der Mann hat darafu geantwortet, dass wir auch 2, 3 oder 4 nehmen können :D wir haben uns also unser Probierstück genommen und sind auch gleich wieder aus dem Laden raus :D

war ein sehr schöner Nachmittag, war aber auch sehr anstrengend. Danach hab ich dann Teresa noch nach Hause gefahren, wir waren aufm Weg zurück noch bei Michaels, einem Bastelgeschäft und haben uns erste Sachen fürs Scrabbooking gekauft und sind noch kurz zu King Soopers, einem Supermarkt gegangen. Bei ihr daheim angekommen, haben wir spontan noch entschieden Spätzle zu machen, sogar selbst geschabte mit Zwiebeln. Hat mal wieder gut getan was aus der Heimat zu essen!Währenddessen haben wir noch nen Film geschaut, gequatscht und zum Nachtisch ein PopTarts mit S'mors-Geschmack gegessen. Habs mir zwar besser vorgestellt, war aber trotzdem gut.

Danach bin ich dann nach einem langen Tag nach Hause gefahrn, hab noch geskypt und bin dann gleich ins Bett.

 

Sonntags wurde ich von einer Sms geweckt (Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an Teresa, ich hätte sonst noch länger geschlafen!). Ich bin total erschrocken, dass es schon nach 11 war!Hab hier sonst noch nie solang geschlafen, weil ich sonst immer die Jungs im Wohnzimmer rumhüpfen hör ;)

Hab mich dann schnell fertig gemacht, meine Sachen für die Gym gepackt und bin nach oben gegangen. Erik war grad dabei das Wohnzimmer zu streichen und Kat war mit den Jungs unterwegs. Wollte dann eigentlich gleich in die Gym, hatte auch überhaupt keinen Hunger, aber Erik hatte für mich noch ne Waffel mit Himbeeren drin übrig, die auch total lecker war und deshalb hab ich dann eben doch noch gefrühstückt um halb 12...

War dann in der Gym auf sonem komischen Gerät, hab aber nebenher fernsehgeschaut. Danach bin ich noch in dem Outdoor-Pool geschwommen. Es war traumhaft!Perfektes Wetter -Sonnenschein und Hitze- und es hat total viel Spaß gemacht. Danach hab ich mich mit Teresa und Nina noch bei Yogurtland getroffen und ich muss sagen ich liebe es!Man bekommt da nen Becher und der kleinste is schon riesig undläuft dann an der Theke vorbei und kann sich selbst von jeder Sorte Frozen Yogurt selbst was nehmen. Danach gibts dann noch total viele Toppings, ganz viel Obst, Schokodrops, Schokoriegelstückchen und alles mögliche, was man sich nehmen kann. Am Ende gibts noch Soß, wenn man will und am Schluss wirds gewogen. Davor hatte ich ja echt n bisschen Angst, weil mein Becher total voll geworden is, aber ich hab am Ende nur 3,70$ bezahlt!Warn danach nochmal bei King Soopers, ich war noch in nem Sportgeschäft und hab mir für des hammer Wetter hier ne verspiegelte Schwimmbrille gekauft, hatte Pizza zum Dinner und hab nen gemütlichen Fernseh-, Skype-Abend gemacht.

So jetzt geh ich aber schlafen! Gute Nacht und Grüße an euch alle!

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

28

Aug

2010

Die letzte Woche

Montag:

Wir sollten eigentlich unsere erste College-Chor-Stunde haben, also haben Teresa und ich uns mehr oder weniger pünktlich auf den Weg zum College gemacht. 2 Minuten vor Beginn sind wir dann auch aufm Pakrplatz angekommen nur dummerweise hatten wir beide vergessen die Raumnummer nachzuschauen...naja egal weil wir eh schon spät dran waren sind wir nich mehr über den ganzen Parkplatz zurück zum Auto gelaufen, sondern sind eben mal auf gut Glück ins College und hatten gehofft irgendwie shcon rauszufinden wo wir hinmüssen. Nach einigem Nachfragen und schließlich einer hilfreichen Information von den 2 Damen in der Bücherei, warn wir dann auch schließlich auf dem Weg zum richtigen Raum. Mittlerweie waren wir 10 Minuten zu spät und wollten egtl beide nich mehr in den Raum und die ganze Aufmerksamkeit auf uns ziehen...naja da mussten wir wohl durch....oder auhc ncih wie sich herausstellte ;) kaum waren wir nämlich am richtigen Raum, fiel uns gleich ein Zettel ins Auge, dass der Kurs heute ausfällt...auch nich schlecht. Wir sind dann anstatt Chor zu mir nach Hause und haben nen Film geschaut, dann eben nächste Woche auf ein Neues ;)

 

Dienstag:

ich hatte die JUngs den ganzen Tag und war deshalb eigentlich total müde. Trotzdem bin ich dann abends noch mit Teresa, Oda und Claudia zuerst zu Cold Stone gegangen, einer tollen Eisdiele, bei der ich ein super leckeres und bestimmt sehr kalorienarmes (haha) Eis mit Kirschen und Schokodrops hatte. Danach wollten wir egtl noch ins Kino, aber weil der Film so spät anfangen sollte und wir alle am nächsten Tag wieder früh aufstehen mussten um zu arbeiten, sind wir noch spontan Billard spielen gegangen. War total witzig, weil wirs alle echt drauf hatten :D War aber ein sehr schöner Abend!

 

Mittwoch:

 

Freitag:

Ich hatte die Jungs von 7.30-9.30 und dann erst wieder um 2. IN meiner Pause wollte ich mich mit Shonae (einem australischen Au-Pair)in der Stadt treffen. Motiviert und mit einem Starbucks-Moccha in der Hand hab ich mcih dann auf den Weg zur Light-Rail-Station gemacht und hatt erstmal meinen Spaß mit dem Parkscheinautomat da. Wei lich nich wusste ob ich ein In- oder Out-Distrikt war, hab ich mal lieber den Parkschein für 2$ ansatt 1$. Dumm war nur, dass ich nen 5- Dollar-Schein reingesteckt hab ausgewählt und wir sind ein bisschen durch die 16th Street geschländert. Es war so unglaublich heiß und echt eine Erlösung in irgendeinen Laden zu gehen. Bei Forever 21 hab ich sogar ne Jeans gefunden, für 10! Dollar

Wir hatten dann noch Lunch bei Mellow Mushroom, wos super Pizza gibt und sind dann schließlich wieder heim.

Ich hatte die Jungs dann diesmal bis abends um 10, weil Kat und Erik zum Dinner ausgegangen sind.

Da ich aber die Jungs um 7 und halb 8 ins Bett gebracht hab, wars auch nich so viel zu arbeiten. ich hab mich dann mit ner Cola und Eis vor den Fernseher gesetzt und The Last Song angeschaut. Obwohl er mit Miley Cyrus war, war er nicht schlecht und hat eine sehr schöne, unerwartete Kussszene ;)

Mittendrin kamen meine Gasteltern wieder heim und Erik saß dann noch im Wohnzimmer und musste gezwungenermaßen mitschaun ;)

Danach hab ich nochmal meine neue Hose anprobiert und bin ins Bett.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

18

Aug

2010

Collegekurswahl & erster Gym-Besuch

Weil ich mir immer noch keinen Kurse am College rausgesucht hatte, mit denen ich meine 6 Credits decken muss, hab ich mich abends mit Teresa im Starbucks getroffen. Weil sie noch ncih Auto fahren durfte, hab ich sie abgeholt und wir sind zu einem in ihrer Nähe gefahren (die gibts hier wirklich ÜBERALL!!) Wir haben uns gleich irgendein seeeehr kalorienhaltiges aber Leckeres Kaffee-Getränk bestellt und haben angenfangen zu suchen. Weil der Starbucks aber schon um 9 zugemacht hat, mussten wir unsre Suche abbrechen und haben uns dann in mein Auto auf dem Starbucksparkplatz gesetz und wir hatten sogar Internetempfang :D

Wir haben uns dann schließlich für Chor, weil der sehr billig is und schon die Hälfte der Stunden abdeckt und Massage entschieden. Massag sind leider nur 4 Stunden aber war deshalb auch nich so teuer und wir haben noch viel Geld für nächstes Halbjahr übrig und können noch irgendwelche tolle Kurse belegen.

Die Suche nach Kursen geht also nächstes Halbjahr weiter :D

Am nächsten Tag war ich dann abends das erste Mal ind er Gym und obwohl ich keine Ahnung von den Geräten hatte, hab ich mich an einigen porbiert. Es war zwar n bisschen frustrierend, auf die Anzeige zu schaun, die die verbrannten Kalorien anzeigt, aber trotzdem hab cih mich danach besser gefühlt...und hatte 2 Tage danach solchen Muskelkater, dass ich kaum laufen konnte :D

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

16

Aug

2010

Tag 4

Ich bin extra n bisschen früher aufgestanden um noch ins Internet zu gehen, danach gabs dann wieder Frühstück (diesmal hatte ich nich das Buffet, sondern einen Bagel, mit Creamcheese, Tomaten, Gurken, Lachs, Zwiebeln und Kapern zum selberbelegen). Danach wollten wir noch zum Strand und haben und dafür ein Fahrrad für vier Personen gemietet, es bestand aus zwei Sitzreihen hintereinander und vorne gabs dann noch Lenkräder und Bremse. Hammond saß zwischen mir und Ford in der Mitte, doch leider war Ford zu kurz um an die Pedale zu kommen, also sind mussten wir eben zu dritt trebbeln. Sind dann auch am Strand angekommen, leider war aber nich soo tolles Wetter. Die Kinder hatten trotzdem ihren Spaß ich hab mit Ford total viele Muscheln gesammelt und bin bis zu den Knien ins Wasser und es war unglaublich kalt! Hab mich gefühlt, also würde ich aus nem Kneippbecken kommen, meine Beine waren echt taub!

Wir sind dann wieder zurückgeradelt und haben das „Fahrrad“ wieder abgegeben. Danach haben wir auch schon ausgecheckt und uns auf den Weg zum Flughafen gemacht. Dort hatten wir noch Lunch und sind dann wieder heim geflogen.

mehr lesen 0 Kommentare

So

15

Aug

2010

Tag 3

Nach dem gleichen reichhaltigen Frühstücksbuffet wie am Vortag gings erstmal Richtung San Diego Balboa Park, wo wir zuerst das Modelleisenbahnmuseum besucht haben. War ganz interessant, aber ich hätte auch drauf verzichten können. Die Jungs, vor allem Ford, der ein riesen Zugfan ist, waren begeistert und daher war es natürlich in Ordnung. Danach waren wir dann noch in nem Botanischen Garten oder so was Ähnlichem und sind mit dem Trolley durch den Park gefahrn. Lunch hatten wir bei nem Japanischen Teehaus, wo es zum Nachtisch Red Bean Cake gab. Der bestand aus einer kleinen, grünen Kugel, aus einer zähen Masse (bestand glaub ich zum Teil aus Reis) und war mit roter Bohnen Masse gefüllt, zudem war das ganze dann süß…hat aber gar nich mal schlecht geschmeckt!nur etwas ungewohnt. Außerdem hatten wir noch die japanische Variante von „Nutella to go“ und „Mikado“- Sticks, auf die alle total abgefahren sind. Das Teehaus war aber sehr schön an einem Garten gelegen und es gab einige japanische Süßigkeiten, Cracker  und Chips.

Danach sind wir dann mit dem Taxi wieder ins Hotel gefahren und haben unsern restlichen Tag noch mit wunderschönem Wetter am Pool verbracht. Zum Dinner sind wir dann nach Coronado reingefahren und haben uns in ne Pizzeria gesetzt und uns zusammen ne riesige Pizza geteilt, von der dann die Hälfte übrig geblieben is ( die Jungs hatten aber auch ihr Mac’n’Cheese und daher haben nur Kathryn, Erik und ich die Pizza gegessen).

Danach haben wir uns noch das Hotel de Coronado anegschaut, ein total schickes und nobles Hotel aus dem 19. Jahrhundert und sind wieder zurück ins Hotel. Ich war dann noch im Internet und bin dann wenig später auch ins Bett.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

14

Aug

2010

Tag 2

In der Nacht hatte ich komische Träume, in denen mein Koffer vorgekommen ist. Bin dann früher als ich eigentlich musste aufgewacht und konnte dann endlich meinen Koffer am Empfang abholen. Danach gabs erstmal Frühstück, was ein riesen Buffet mit Pancakes, Rührei, Bacon, Würstchen, Kartoffeln, Joghurt, Müsli, süßen Stückchen, einer Omelette-Station und soo viel mehr gab!war total lecker! So gut gestärkt gings dann los in Richtung Sea World. Dort sind wir dann zuallererst auf den SkyTowe für den man trotz des schon soo teuren Eintritts auch noch zahlen musste! Trotzdem wars nich schlecht, wir haben von oben den ganzen Park gesehn! Gleich danach sind wir erstmal zu der Blue Horizon-Delfin-show gegangen und die hat sich echt gelohnt!war total beeindrucken!Später haben wir dann noch die Pinguine besucht, ne Pets- Show gesehn und am Ende sind wir dann zu Shamu, dem Orca und seinen Freunden gegangen. War auch total interessant, nur hab ich später dann erfahren, dass die Tiertrainer nicht mehr mit den Walen ins Wasser gehen, weil vor kurzem einer der Trainer tödlich verunglückt is. Kann man sich gar nich vorstellen, weil die Wale echt total lieb und nett aussehen! Danach haben wir uns nochn paar andere Tiere angeschaut und sind zum Schluss noch mit ner Wildwasserbahn gefahren (Ford, Erik und ich). Hat total Spaß gemacht, nur ich saß in der ersten Reihe und bin komplett nass geworden. Ich war wirklcih bis auf die Unterwäsche komplett durchgeweicht :D Hat aber trotzdem wie gesagt sehr viel Spaß gemacht. Wir sind dann wieder zurück ins Hotel, hatten Dinner und ich hab mich später noch mit Lars und ner Freundin getroffen und sind was essen gegangen. War total lustig sich soweit von daheim zu treffen! Danach hab ich dann bei der Rezeption nach nem passenden Ladegerät für mein Handy gesucht, weil ich meins natürlich vergessen hatte und bin dann gleich ins Bett.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

13

Aug

2010

San Diego - Tag 1

Früh am Morgen gings los zum Denver Flughafen. Dort angekommen haben wir erstmal unser Gepäck aufgegeben, eingecheckt und unsere Zeit noch in nem Buchladen vertrieben. Der Flug war total okay, wir waren auch nur weniger als 2 Stunden unterwegs, aber dann gabs ne böse Überraschung: Wir sind alle zusammen zum Baggage Claim um unser Gepäck zu holen, haben gewartet und gewartet und immer mal wieder nen Koffer vom Band geholt und hatten irgendwann auch alle, bis auf meinen….irgendwann hat dann das Band gestoppt und ich hatte schon die ganze Zeit ein komisches Gefühl gehabt. Bin dann also zu dem Schalter unserer Airline gegangen und tatsächlich mein Koffer wurde nich mit nach San Diego geschickt, sondern war immer noch in Denver. War natürlich blöd, aber mir wurde gesagt, dass er mit ner Maschine um 14.30 Uhr ankommen sollte und sie den Koffer dann zum hotel bringen würden. Soweit also kein Problem, nur war blöd, dass ich nich mal nen Bikini hatte und mich deshalb notdürftig behelfen musste (dort konnte man zwar Bikinis kaufen, aber 60$ waren mir dann doch zu viel) weil wir den ganzen restlichen Vormittag und Nachmittag am Pool verbringen wollten (wir mussten noch warten bis unser Zimmer fertig war). Der Pool und das ganze Hotel sind wirklich total schön! Hab hier sogar mein eigenes Zimmer mit King-Size Bed J Später waren wir dann im Bahi-Hai, einem Tiki-Restaurant mit super Blick auf die San Diego Skyline.

Wieder im Hotel hab ich mich erstmal auf die Suche nach meinem Koffer gemacht (es war mittlerweile 21.30, laut dem Typ am Flughafen sollte er 3-4 Stunden nach Landung im Hotel sein, also 17.30- 18.30, „überraschenderweise“ war er aber noch nich da. Hab mich dann noch nett mit den Leuten am Empfang und den Verantwortlichen fürs Gepäck im Hotel unterhalten.

Hatte natürlich keine anderen Klamotten dabei und bin dann nur noch ins Bett

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

30

Jul

2010

Trainigschool und Flug nach Denver

Ich war mir ja die ganze Zeit unsicher, ob ich jetzt einen Blog schreibe oder nicht, weil ich ja überhaupt nich die Person für Tagebuchschreiben bin, aber ich fang einfach mal an und schau wie lange ich das durchziehen möchte ;)

deshalb fass ich einfach die letzte Woche so gut es geht zusammen.

 

Mein Flug ging am 26.Juli über Düsseldorf nach Newark. Insgesamt bin ich mit 7 oder 8 anderen Au-pairs geflogen und deshalb konnte ich mich gleich ein bisschen vom Abschied ablenken.

In Düsseldorf sind dann noch total viele andere Au pairs dazugestoßen.

Der Flug nach Newark hat ewig gedauert und ist überhaupt nich rumgegangen, obwohl egtl total gute Filme liefen. Dafür war aber das Essen total gut (wir sind mit Lufthansa geflogen) und nach einer wirklich sehr schrecklichen Landung sind wir in Newark angekommen.

Mit dem Bus gings dann nach Long Island in die Trainingschool, die auf einem alten Uni-Gelände ist und wirklich total schön, direkt am Meer gelegen ist. Es war zwar alles sehr einfach eingerichtet und die Klos und Duschen waren nich so der Hammer, aber für die paar Tage gings. Wir sind dort so um 8 angekommen und hatten dann noch ein Welcome-Meeting mit Pizza :)

Die nächsten Tage hatten wir dann immer fast den ganzen Tag Unterricht.

Donnerstags gings dann endlich nach New York City und obwohl ich dort schonmal war hat es sich echt gelohnt, nochmal in die Stadt zu gehn!

Wir haben erst ne Busrundfahrt gemacht, waren später auf der Staten Island Ferry, auf dem Rockefeller-Center und sind dann noch 2 h in ner kleineren Gruppe durch die Stadt gelaufen.

 

Freitag gings dann in Richtung Gastfamilie. Ich bin mit 5 anderen Au-pairs nach Denver geflogen. Der Flug ging über Dallas nach Denver und war eigentlich ganz okay.

In Denver angekommen mussten wir ertsmal mit dem Flughafen-Zug fahren und waren dann auf einmal schon in der Ankunftshalle. Ich hab meine Gastfamilie sofort entdeckt, die sogar ein Schild mit meinem Namen gehalten haben. Sogar die Kinder waren dabei, obwohl ich erst um kurz vor 8 gelandet bin. Ich hab mich total darüber gefreut abends schon alle zu sehn!Wir sind dann bei echt schlechtem, aber für Denver anscheinend untypischen Wetter vom Flughafen zur Gastfamilie gefahren und ich habe kurz darauf zum ersten Mal mein Zimmer gesehn...ich mahc mal bilder rein, damit ihr wisst wies aussieht, aber jedenfalls war es total nett hergerichtet mit ballons, blumen, einem Foto von der Familie (auf dem Rahmen steht "welcome in our family") und einer Art Tafel, auf der "welcome Nina" stand. ich hab mich sooo gefreut und bin aber nur noch totmüde in das große Bett gefallen ;)

0 Kommentare